Ehrungen und Verabschiedungen beim Konzert

Zum unserem Jahreskonzert am 12. November in der Ebnathalle Friesenhofen konnte wir  neben zahlreichen Besuchern, befreundeten Musikkollegen auch Oberbürgermeister Hans-Jörg Henle und den Kreisverbandsvorsitzenden Rudi Hämmerle begrüßen. Das Konzert stand ganz im Rahmen von Ehrungen verdienter Musiker sowie der Verabschiedung von drei langjährigen Mitgliedern unserer Kapelle. Nach einem Auftaktmarsch und der Begrüßung durch unseren Vorsitzenden Roman und Grußworte des Oberbürgermeisters wurde im ersten Teil des Konzerts der Fokus auf konzertante Literatur gelegt. Dabei wählte Dirigent Tobias Stücke aus, die neben dem konzertanten Anspruch auch sehr abwechslungsreich waren und verschiedene Stilrichtungen boten. Das Stück Dialog der Generationen passte dabei hervorragend zu den Musikkapellen, in denen sich verschiedene Generationen einem gemeinsamen Hobby widmen. So reichte das Altersspektrum bei diesem Konzert von 15 bis 77 Jahre. Weitere konzertante und gefällige Stücke waren Monumentum und Dramatic Tales – Die Sage vom Todten Moos. Nach der Pause nahm der Kreisverbandsvorsitzende Rudi Hämmerle die Ehrungen vor. In seiner humorvollen Art war dieser Teil für die Besucher ebenso unterhaltsam wie das Konzert selbst. Geehrt wurden jeweils sechs Musiker für 10, 20 und 30 Jahre Mitgliedschaft. Für 10 Jahre waren dies Anna und Corinna König, Nadine und Lukas Müller, Julia Merk und Klaus-Dieter Dürrenberger; für 20 Jahre Edith Schäffeler, Angela Hafner, Monika Reutlinger, Claudia Horoba, Georg Futscher und Daniela Dieng; und für stolze 30 Jahre Roman und Tobias Dieing, Florian Strobel, Johannes Miller, Lothar Fink und Bruno Müller. Danach kam der emotionale Höhepunkt des Konzertes, da die wir drei Musiker und Stützen des Vereins verabschiedeten. Klaus Bodenmüller und Angelika Eisenbarth hatten nach 45 Jahren ihren letzten Auftritt bei diesem Konzert. Otto Gaile, aktiv in vielen musikalischen Besetzungen, beendete seine 47-jährige aktive Mitgliedschaft in unserer Trachtenkapelle. Alle drei wurden zu Ehrenmitgliedern ernannt. Der zweite Teil des Konzerts war mehr der unterhaltsamen Musik gewidmet, von modernen Klängen wie „Adele in Concert“ und „Feeling Good“, gesungen von Klaus Bodenmüller, bis hin zum Instrumental-Solo. Hier präsentierten Lukas Müller (21) und Matthias Buchbinder (16) mit dem Solostück für Tenorhorn „Zwei außer Rand und Band“ ihr ganzes Können und begeisterten mit ihrer Virtuosität und Musikalität.

Die drei verabschiedeten Musikanten bekamen im 2. Teil jeweils ein Stück gewidmet bzw. haben sich zum Abschied ein Stück gewünscht. Bei Klaus war es, das bereits erwähnte „Feeling Good“, Angelika wünschte sich den „Marsch der Titanen“ und Otto den Marsch „Hoch Heidecksburg“ und lies es sich nicht nehmen diesen auch selbst zu dirigieren. Als Zugaben spielten wir die Polka „Musikantensehnsucht“ und den Marsch „Euphoria“. Nach einem schönen Konzertabend ließen wir und unsere Besucher den Abend noch beim geselligen Zusammensein ausklingen.

Hervorragende Ergebnisse beim Tag der Bläserjugend!

Beim Tag der Bläserjugend des Blasmusikkreisverbandes Ravensburg am 22. Oktober in Wolfegg konnten unsere Jungmusikanten die Jury überzeugen. Es trat Simone Buchbinder in der Altersgruppe IB mit einem Saxophonsolo mit Klavier-Begleitung an, sie ist Schülerin bei Katrin Hegele. Von der Jury bekam sie das Prädikat mit hervorragendem Erfolg teilgenommen. Matthias Buchbinder nahm in der Altersgruppe III teil, mit einem Euphonium Solo mit Klavier-Begleitung. Auch er erhielt von der Jury das Prädikat mit hervorragendem Erfolg teilgenommen. Zudem erreichte er in seiner Altersklasse die höchste Wertung, er ist bei Markus Radigk in Ausbildung. Unser Vorsitzender Roman Dieing sagt dazu: „Wir gratulieren euch beiden zu diesen tollen Ergebnissen und wünschen euch weiterhin viel Spaß und Freude an der Musik. Wir sind stolz auf euch!“

 

Vielen Dank für die vielen Alteisenspenden.

MiwA – Wir sind dabei!

Musikfest im württembergischen Allgäu – MiwA – so nennt sich ein neugegründeter Musik-Ring mit Kapellen, wie der Name sagt, aus dem württembergischen Allgäu. Ziel des Ringes ist es jedes Jahr bei einer Musikapelle ein Musikfest zu veranstalten, bei dem die anderen Mitglieder eingeladen sind. Natürlich bleibt es den Veranstalter offen den Rahmen zu gestalten und auch weitere Kapellen und Vereine einzuladen. Am 17. Juli 2022 fand die Gründungsversammlung mit Delegierten der endgültigen zehn Musikkapellen statt, aus Bolsternang, Beuren, Christazhofen, Engerazhofen, Friesenhofen, Herlazhofen, Merazhofen, Ratzenried, Rohrdorf und Urlau.

Zum Auftakt haben sich die Kapellen am Samstag 24.09 in Großholzleute getroffen. Die Musikapelle Bolsternang veranstaltete dieses Auftakttreffen mit Sternmarsch, Gesamtchor und einem musikalischen Stimmungsabend, gestaltet von der Musikkapelle Rohrdorf und im Anschluss spielten dann wir.

 

Zum Auftakt war auch der Vorsitzende des Kreismusikverbandes des Landkreises Ravensburg gekommen, um dem neu gegründeten Musikkapellen-Ring „MiwA“ zu gratulieren.

Wir freuen uns mit diesem Zusammenschluss noch engere Kontakte zu den Kapellen in der Umgebung zu knüpfen und zusammen unsere gemeinsame Leidenschaft für die Musik zu fördern.

Isnyer Sommerabendkonzert im Kurpark

Am 24. August spielten wir wieder in Isny beim Sommerabendkonzert. Viele Besucher, schönes Wetter machten den Abend zu einem Highlight in diesem Jahr. Von 19.30 bis fast 22.00 Uhr unterhielten wir die Besucher mit Musik und Stimmung. Für uns sind diese Auftritte in Isny beim Sommerabendkonzert immer was besonders wegen der besonderen Atmosphäre und wir treffen viele bekannte Gesichter im Publikum, knüpfen aber auch immer wieder neue Kontakte.

Sommerferienfest Friesenhofen 06-07. August

zum ersten Mal haben wir unser Sommerferienfest an 2 Tagen gefeiert. Am Samstag spielten wir selbst beim Dämmerschoppen und konnten viele Besucher begrüßen. Am Sonntag spielte dann die Musikkapelle Urlau zum Frühschoppen auf und danach wieder wir selbst.

An beidenTagen haben sich auch unsere Jungmusikanten präsentiert und erhielten viel Applaus für ihren Auftritt.

Ein herzlichen Dank an all die zahlreichen Besucher und wir hoffen, dass das Wetter es 2023 wieder zulässt das Fest in dem Rahmen zu veranstalten.

 

Ausnanger Dorffest am 30. Juli

Dämmerschoppen Friesenhofen und Kinderfest Isny

Mehr Bilder

 

Wahlen bei diesjähriger Generalversammlung

Zur jährlichen Generalversammlung am 24. Juni 2022 lud unser Vorsitzender Roman Dieing ins Probelokal ein. Die Tagesordnung sah dabei unter anderem auch die turnusgemäßen Neuwahlen der Vorstandschaft vor. Nach dem Bericht der Kassenwartin Claudia Horoba trug die Schriftführerin Corinna König die Aktivitäten 2021 vor. Bedingt durch die Pandemie gab es so gut wie keine Veranstaltungen oder Auftritte. Musikalisch begleitet wurden die Beisetzungen der Ehrenmitglieder Ottmar Schäffeler und Bruno Müller. Musikproben fanden im Sommer vor allem im Freien statt. Erfreulich: Trotz Ausfall der meisten Aktivitäten haben wir keine Austritte zur verzeichnen und die Motivation ist ungebrochen hoch. Für das Jahr 2022 sind nun schon wieder einige Auftritte geplant, wobei das Sommerferienfest in Friesenhofen Anfang August, sowie ein Konzert im November in der Ebnathalle Friesenhofen selbst organisiert und durchgeführt werden.

Weiter erfreulich ist die Entwicklung bei der Nachwuchsförderung, so befinden sich zurzeit 17 Kinder/Jugendliche in Ausbildung, wovon 5 schon in die Kapelle integriert sind. Erfolgreiche Abschlüsse von D2 Kursen und Teilnahmen an „Jugend musiziert“ bis hoch zur Teilnahme am Bundeswettbewerb zeugen von der Qualität der Jugendausbildung in Zusammenarbeit mit der Jugendmusikschule Württembergisches Allgäu.

Bei den durchgeführten Neuwahlen wurden sowohl Roman Dieing als Vorsitzender und Anna König als seine Stellvertreterin bestätigt, genauso wie Schriftführerin Corinna König. Als Kassenwartin wurde Nadine Müller neu ins Amt gewählt. Als Beisitzer wurde Alois Futscher und Lukas Müller bestätigt, neu dazu kam Lisa Horoba.

Roman Dieing dankte allen Aktiven für Ihren Einsatz in der besonderen Pandemie Zeit mit ihren eigenen Herausforderungen. Ein ganz besonderer Dank gilt dabei der Bevölkerung in und um Friesenhofen und Firmen, die die Kapelle in der Zeit auch finanziell mit Spenden unterstützten.

Vorstandschaft

 

Festwochenende  50 Jahre Eingemeindung / 20. 22. Mai

am Freitag 20. Mai haben wir in Leutkirch in der Markstrasse Nord ein Standkonzert gespielt. Und am Sonntag 22. Mai spielten wir ab 10.00 Uhr vor dem Rathaus in Friesenhofen einen Frühschoppen. Bewirtet wurde vom Team Dorfcafè Alte Schule. Ab 10.00 Uhr gab es auch die Möglickeit sich über die Jugendausbildung bei der Trachtenkapelle zu informieren.

Maibaumstellen

endlich wieder…

Erfolgreicher D1 Kurs

Mit großem Erfolg haben unsere sechs Jungmusikantinnen das Leistungsabzeichen D1 abgelegt. Die jungen Musikerinnen Simone Buchbinder, Lena und Laura Dieing, Sofie Kling, Anna Merk und Celina Weiß haben in sechs Vorbereitungskursen, unter der Leitung von Katrin Hegele, die Voraussetzungen geschaffen die Prüfung erfolgreich abzulegen. Die D1 Prüfung fand am dritten März Wochenende im Georg-Schneider-Haus in Leutkirch statt. Im Theorie Teil haben sie sich mit verschiedenen Tonleitern, Gehörbildung, Intervalle, Rhythmus und mehr auseinandergesetzt. In der praktischen Prüfung konnten sie dann ihr Können am Instrument unter Beweis stellen. Die Herausforderung sich der Prüfung zu stellen ist eine große Motivation für die Kinder und Jugendlichen und wäre ohne das große Engagement der Musiklehrer*innen nicht möglich. Es ist großartig, wie unsere Jungmusikantinnen sich der Aufgabe gestellt haben und den Kurs so erfolgreich abgeschlossen haben, wir sind stolz auf sie und ihre Leistung.

Es geht wieder los!

Wir haben nun die Proben wieder aufgenbommen und freuen uns am 20. Mai im Rahmen der Veranstaltung „Leutkirch – hier spielt die Musik; 50 Jahre Eingemeindung“ auftreten zu können.

Details darüber wo und wann wir spielen folgen noch, aber unbdingt schon mal vormerken.

 

 

 

 

 


Ältere Beiträge / Archiv